Katzenverträgliche Pflanzen für Drinnen und Draussen

Wer eine Katze hat, besitzt zwar nicht gleich einen Garten, aber evtl. Zimmerpflanzen. Nicht alle Pflanzen bekommen unseren tierischen Mitbewohnern zwangsläufig gut, wenn sie abgeknabbert und verdaut werden. Unter normalen Umständen wird ein halbwegs kluges Tier nichts fressen, was unverdaulich für es ist. Aus meiner Erfahrung liegen die Freigänger mit ihren guten Instinkten da einen Tick vorn.

Man kann den Wohnungskatzen und dem einhergebrachten Luxusleben dennoch keine Fahrlässigkeit unterstellen, da dies von Tier zu Tier wirklich unterschiedlich ist. Nun, wenn die Katze nicht entscheiden mag, wird der Mensch das wohlwollend übernehmen können, damit Alle wohlerhalten und gesund bleiben, auch wenn trotzdem mal an den Pflanzen genascht wird.

Bergpalme

Bougainvillea

Crossandra

Dickblatt

Frauenhaarfarn

Fuchsie

Geranie

Glockenblume

Grünlilie

Hauswurz

Heidekraut

Hibiskus

Jasmin

Kamelie

Kapuzinerkresse

Katzenminze

Kentiapalme

Kokospalme

Korbmarante

Losbaum

Majoran

Margerite

Melisse

Pantoffelblume

Passionsblume

Rosen

Salbei

Stiefmütterchen

Studentenblume

Thymian

Veilchen

Weihnachtskaktus

Zyperngras

Giftige Pflanzen für Katzen

Wenn ihr nach der Ausschlussmethode vorgeht, beim Anschaffen von Pflanzen, kommt ihr hier zu einer umfangreichen Auflistungen der giftigen Pflanzen für Katzen.

Dieser Link veweist auf eine Seite von botanikus.de

 

Samen und Pflanzen Online shoppen

Samen oder Pflanzen könnt ihr auch ONLINE bestellen, wie zum Beispiel Pflanzen

von Blumensenf bei oder Garten & Pflanzen bei


Leave a Comment.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.